Mit kunstvollem Spiel auf der klassischen Gitarre berührt Julia Schüler ihre Zuhörer mit einem vielseitigen Programm bestehend aus sehnsüchtigen, fernöstlichen Melodien und erdigen afrobrasilianischen Rhythmen.

Durch ihren damaligen Lehrer Carlo Domenico wurde Julia Schülers Interesse für die Folklore anderer Länder wie die Türkei und Brasilien geweckt, was sie auch während ihres Studiums an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ bei Thomas Fellow und Reentko Dirks in Dresden weiterverfolgte.

Sowohl bei Konzerten als auch auf ihrer letzten CD „KATIJU“ zusammen mit der Sängerin Evin Kücükali experimentiert Julia mit unterschiedlichen Stimmungen und Klängen der Gitarre, um ihre Zuhörer mit ausdrucksstarken Bearbeitungen und Neuinterpretationen zu begeistern.

https://www.julia-schueler.de/

https://www.facebook.com/julia.schueler.guitar

https://www.instagram.com/julia.schueler.guitar

16.7.      19 Uhr – Jule Malischke
               20 Uhr – Ladislav Pazdera & Claire Besson (CZ/FR)

17.7.      19 Uhr – Sönke Meinen
               20 Uhr – Reentko Dirks & Erkin Cavus (D/TR)

18.7.      19 Uhr – Max Grüner
               20 Uhr – Caracou

23.7.      19 Uhr – Julia Schüler
               20 Uhr – Rumba Nova (D/ARM)

24.7.      19 Uhr – Christian Zack
               20 Uhr – Guanduo (BR)

25.7.      19 Uhr – Julia Lange
               20 Uhr – Cocotá