An Antal „Tony“ Pusztai hätte Django seine wahre Freude gehabt. Klassische Ausbildung am Wiener Konservatorium, zahlreiche Preise als Konzertgitarrist, doch berühmt geworden ist der „Mr. Guitar“ in der Gypsy Jazz Szene durch Videos im Internet, die ihn am heimischen Küchentisch beim Improvisieren zeigen. Seine ungewöhnliche Daumentechnik versetzt selbst alte Hasen des Genres in ungläubiges Staunen.
Beim 2. Gitarrenfestival Dresden präsentiert er einen Mix aus ungarischer Gypsy Folklore, Jazz und klassischen Einflüssen.